2022

Zeitlich Reihenfolge -> unten = älteste Veranstaltung / oben = neuste Veranstaltung

 

Ferienpassaktion

Vom 19.07. bis zum 18.08. haben wir, wie in jedem Jahr, an der beliebten Ferienpassaktion teilgenommen.
In den Sommerferien konnten die Kinder wieder unsere Shettys kennenlernen. Zwei unterschiedliche Gruppen bieten wir an. Der erste Termin ist die Spielstunde, in dem die Kinder langsam an ein Pony heran geführt werden. Hier putzen wir das Pony, lernen das richtige Führen oder sprechen darüber was so ein Pony/Pferd alles fressen darf und was nicht.
Der zweite Termin ist schon etwas anspruchsvoller, nachdem das Shetty geputz wurde heißt es Geschicklichkeitsaufgaben lösen! (Natürlich an das jeweilige Gruppen-Niveau angepasst)

Wir sind der Meinung das alle Kinder großen Spaß bei uns hatten, aber überzeugt euch einfach selbst 😉

 

 

 


Hochzeitskutsche

Wir sind nicht nur sportlich unterwegs, sonder können auch sehr schick. 😉
Am 09.07. fand in Hahndorf eine Hochzeit statt. Als Überraschung wurde das Brautpaar nach der Trauung von unserem Zweispänner abgeholt und mit einem kleinen Umweg zur „Partylocation“ gebracht.
Nachdem das Brautpaar die Kirche verlassen hatte, stand die Kutsche schon parat um sie mitzunehmen. Nach einer entspannten Runde fernab des Hochzeitstubels, wurde das frisch gebackene Ehepaar samt Sohn von der wartenden Hochzeitsgesellschaft wieder in Empfang genommen.
Das Wetter war an diesem Tag leider nicht ganz auf Seiten des Brautpaares. Zwischendurch hat es für kurze Zeit leicht geregnet. Trotzdem wurde die Kutschfahrt und vor allem die Ruhe sehr genossen! 🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Schützenumzug / 1100 Jahre Goslar

Am 02.07. fand nach Corona Pause endlich wieder der Schützenumzug in Goslar statt! In diesem Jahr war er auch noch besonders, da die Stadt Goslar ihr 1100 jähriges Jubiläum feierte.
Auch in diesem Jahr waren wir wieder eine große Gruppe. Neben den vielen Kindern und Erwachsenen wurden wir von Dusty, Dandy und zum ersten Mal von Mora begleitet. (Mora war sehr aufgeregt und hatte es sehr eilig unterwegs, ansonsten hat sie sich aber sehr gut benommen 😉 ) Am Morgen haben wir die Shettys ganz gründlich geputzt und gewaschen, damit sie beim Umzug super hübsch aussahen.

Den Bollerwagen mit jeder Menge Wasser und Sonnencrème gepackt konnte es am Nachmittag los gehen! Da es das Jubiläum der Stadt war, sind wir in diesem Jahr auch einen anderen Weg gelaufen als sonst. Trotzdem waren wir wie immer gute 2 Stunden unterwegs. Unsere Kids haben sich fleißig mit dem Führen der Ponys abgewechselt und konnten so der Zuschauermenge stolz präsentieren, was sie sich bei dem vielen Trubel schon zutrauen! 🙂

Es war dieses Jahr wieder sehr warm und sonnig, trotzdem hatten alle Mitläufer sehr viel Spaß.
Wir freuen uns auf nächstes Jahr.

 

 

 

 

 

 

 


Geburtstags Kutschfahrt

Wenn man Geburstag hat freut man sich über das Zusammensein mit Familie und Freunden. Am Meisten aber natürlich über die Geschenke!
Eine Nachbarin aus Hahndorf hatte am 29.06. Geburtstag und als Überraschungsgeschenk hat sie eine Kutschfahrt mit unseren Shettys geschenkt bekommen! Es hatten sichtlich alle Freude und Spaß, als wir mit Dusty und Dandy im Gespann auf das „Geburtstagskind“ zu gefahren sind. Natürlich wurde die Kutsche vorher von uns bunt geschmückt.
Das „Geburtstagskind“ und ihre Tochter auf der Kutsche geparkt ging es auch schon zur Kutschfahrt los. 🙂 Zum Abschluß gab es für alle noch einen Geburtstags- Schnaps 😉

Die Überraschung war auf jeden Fall gelungen!

 

 

 

 

 

 

 

 


Cuxhaven

Lange haben wir auf dieses Wochenende vom 24.-26.06. gewartet und endlich war es da. Das langersehnte Cuxhaven Wochenende. Da sich die Corona-Lage etwas entspannt hatte, konnten wir ruhigen Gewissens unsere Reise antreten.

Wie gewohnt ging es Freitag früh für uns los Richtung Norden. Man könnte meinen alles war so, wie die letzten Jahre, aber es gab dieses Jahr eine kleine Änderung. Nach langer Überzeugungsarbeit begleitete uns Vanessa in diesem Jahr und ich vermute, es wird nicht das letzte Mal gewesen sein. So fuhren wir also mit den Ponys, den Sulkys und jeder Menge Gepäck in ein abenteuerreiches Wochenende.

Zum Glück hatten wir nicht viel Verkehr und kamen nach knapp 3 ½ Stunden auf dem Schillingshof Kamp in Cuxhaven an. Die Ponys hatten wie gewohnt eine tolle, große Wiese zur Verfügung und wir 2-Beiner eine schöne Ferienwohnung. Kurz die Sachen ausgepackt, ein paar Sachen eingekauft und schon freuten wir uns alle auf den ersten frischen Fisch zum Mittagessen. Nach der Stärkung wollten wir uns auf zum Strand machen, leider machte das Wetter uns einen Strich durch die Rechnung und überraschte uns mit einem Gewitterschauer. Na gut, nicht zu ändern, dann verbrachten wir den Nachmittag mit einem leckeren Kaffee und Kuchen in unserer Ferienwohnung. Zum Abend klarte das Wetter wieder auf und wir konnten noch mit Enya an den Strand. Viel Zeit blieb uns jedoch nicht, schließlich wollten wir mit den Ponys auf ins Watt. Dusty als alter Hase meisterte den ersten Gang ins Watt sehr souverän, aber auch Joy schien die positiven Erinnerungen aus dem letzten Jahr nicht vergessen zu haben. Für Dandy war es nach langer Zeit wieder das erste Mal im Watt, aber auch Vanessa und er konnten schnell die ersten Hürden überwinden. Nach kurzer Eingewöhnungszeit, konnten wir eine tolle Runde im Watt drehen und auch der Wettergott hatte ein Einsehen mit uns und ließ den Regen in den Wolken.

Müde, aber glücklich kamen wir auf dem Hof wieder an, versorgten die Ponys und ließen den Abend bei Chips und Erdbeerbowle ausklingen.

Am nächsten Morgen schien uns die Sonne schon beim Aufstehen ins Gesicht und so sollte es auch den restlichen Tag bleiben. Nach einigem ausgiebigen Frühstück, planten wir den restlichen Tag. In Sahlenburg war Dorffest, hier schlenderten wir durchs Gewusel und ergatterten das ein oder andere Stück, was zuhause einziehen durfte. Weiter ging es für uns in Richtung Döse und der Kugelbake. Entspannt genossen wir die Sonne beim Strandspaziergang. So viel Bewegung macht wie bekannt sehr hungrig, also machten wir uns auf den Weg zum Fischrestaurant am Hafen. Nach einer ausgiebigen Stärkung, konnten wir heute endlich an den Strand und die Sonne genießen. Enya war sehr glücklich durchs Watt zu toben, Wasser hätte ihr natürlich noch mehr zugesagt. Nach einer gemeinsamen Ruhepause, genossen wir noch einen leckeren Kaffee und ein gutes Stück Kuchen. Schließlich mussten wir uns für die nächste Wattrunde stärken. Die Ponys waren heute alle super drauf, Watt scheint ihnen gut zu tun. Wir konnten eine tolle Runde drehen, in der viel Tempo aber auch ruhigere Phasen vorhanden waren. Auch das Wetter war traumhaft schön, mit einem leichten Sonnenuntergang. Auch diesen Abend ließen wir entspannt ausklingen und vielen zufrieden und erschöpft ins Bett.

Am nächsten Morgen hatten wir uns aufgrund der Tidezeiten für eine frühe, letzte Wattrunde vor dem Frühstück entschieden. Im Watt war es herrlich leer und so konnten wir die letzte Runde schön genießen. Die Ponys durften noch einmal in Ruhe etwas Heu fressen und wir konnten endlich frühstücken. Danach mussten wir leider schon alles wieder aufräume und ins Auto laden. Hier war wirkliches Geschick gefragt, denn 3 Sulkys und Gepäck von 4 Menschen, sowie Enya mussten einen Platz finden. Aber auch diese Hürde war schnell genommen und so konnten wir bei einem letzten Fischbrötchen Stärkung für die Fahrt aufnehmen. Wehmütig ging die Fahrt nach Hause los. Bei 30°C Außentemperatur, wurde es auch im Auto sehr warm, aber wir konnten die Fahrt ohne Stau beenden.

Wir hatten ein wunderschönes Wochenende in Cuxhaven und freuen uns schon auf das nächste Jahr! (P.S. natürlich alles schon gebucht 😉 )

Hier ein Einblick in unseren wunderschönen Urlaub:

 

 

 


Pony Besuch mit kleiner Kutschfahrt

Am Sonntag den 19.06. haben wir Besuch von Familie Blum bekommen. Im Jahr 2020 war das Shetty Elsa von Familie Blum bei uns, um das Kutsche ziehen zu lernen. Nach Elsas Ausbildung hielten wir den Kontakt aufrecht und verabreteten uns am Sonntag zu einer Kutschfahrt und anschließendem Grillen. 🙂
Bei strahlendem Sonnenschein und warmen Temperaturen trafen Familie Blum mit ihren Ponys Elsa und Polly am Vormittag ein. Nach kurzer Begrüßung spannten wir die Ponys auch schon an und starteten zu einer kleinen Kutschfahrt. Elsa und Polly wurden von Dusty, Dandy und Mora begleitet. Nach der schönen Ausfahrt versorgten wir erst die Ponys, um uns danach selber mit leckerem Grillfleisch zu stärken.
Im frühen Nachmittag machte sich Familie Blum dann wieder auf die Heimreise.

Polly fällt der Abschied von Joy sichtlich schwer 😉

 

 

 

 

 

 

 

War ein sehr schöner Ausflug in großer Runde 🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Remeringhausen

Kaum lag die erste Tour-Station hinter uns, fand am 04.06. schon die nächste statt.
Diesmal ging es auf das Rittergut in Remeringhausen, hier wurde im Rahmen des British Weekends eine Tour-Station und ein Hunter-Turnier ausgerichtet.
Es war den ganzen Tag sonnig und über 20°C warm. Da konnten wir uns schon seelisch auf den Sonnenbrand am Abend vorbereiten. 😉
Zum ersten Mal beim British Weekend dabei, waren wir von dem ganzen Ambiente und dem Angebot begeistert! Neben unseren Turnieren gab es jede Menge zu sehen, ob die vielen Verkaufsstände, das Showprogramm oder der große Innenhof mit den eindrucksvollen Gebäuden. Auch das britische Essen war sehr lecker. 😛

Tour mäßig lief es für Bettina und Pia wieder sehr gut:

Laufen
Bettina + Anton – > 3. Platz
Bettina + Dacapo -> 2. Platz

Pia + Anton -> 2. Platz
Pia + Dacapo -> 3. Platz

Vanessa + Mora -> 6. Platz
Vanessa + Dacapo -> 7. Platz

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Herford

Die erste Tour-Station nach zwei Jahren Corona Pause war für uns ein voller Erfolg!
Am 21.05. waren wir in Herford, um die neue Tour-Saison zu starten. In diesem Jahr begleiteten uns Anton, Dacapo und Mora.
Der Tag fing bewölkt, windig und mit vereinzelten Regenschauern an, es klarte im Laufe des Vormittags aber ein bisschen auf. Nur der kalte Wind blieb. Nach der langen Turnierpause hatte das Herford Team nur leichte Hindernisse aufgebaut, um die untrainierten Körper nicht zu überfordern. 😉

Unseren Ponys hat man überhaupt nicht angemerkt, dass sie zwei Jahre lang keinen Trubel um sich hatten. Nur Mora als Turnier-Neuling hatte am Ende des Tages die Nase voll, sodass wir die Sulky Prüfung sogar abbrechen mussten. Trotzdem waren wir mit ihren Leistungen insgesamt sehr zufrieden!

Hier die großartigen Ergebnisse des Tages:

Laufen
Pia + Anton -> 2. Platz
Pia + Dacapo -> 3. Platz

Bettina + Anton -> 1. Platz
Bettina + Dacapo -> 2. Platz

Vanessa + Mora -> 3. Platz
Vanessa + Dacapo -> 1. Platz

Sulky fahren
Pia + Dacapo -> 1. Platz

Bettina + Dacapo -> 3. Platz
Vanessa + Mora -> abgebrochen