Allgemein

Aron und Mora

Das Harzshetty Team hat Anfang des Jahres vierbeinigen Zuwachs bekommen und das sogar gleich zweimal.
Aron war schon länger geplant, Mora kam überraschend spontan dazu.^^

 

Aron
Bettina & Jörg erzählen: Schon seit ca. 2 Jahren spielten wir mit dem Gedanken uns einen 2. Weimaraner anzuschaffen, auch als „Gesellschaft“ für Enya. Bereits im Frühjahr hatten wir uns für einen Züchter entschieden, wo uns die Verpaarung sehr gefallen hat. Leider fielen aus diesem Wurf nur 5 Welpen und damit keiner für uns.

Im Herbst sprach uns die Verpaarung einer Züchterin im gleichen Ort an und wir versuchten unser Glück erneut – der Rüde war der Gleiche wie beim ersten Versuch.
Aus diesem Wurf fielen 10 Welpen, 5 Hündinnen und 5 Rüden und da wir die ersten auf der Liste waren, durften wir uns bald einen kleinen Rüden aussuchen.
Also pendelten wir Anfang des Jahres fast wöchentlich zwischen dem Harz und dem Züchter um den kleinen Aron aufwachsen zu sehen.
Anfang Februar, genau zum Wintereinbruch, war es dann so weit und Aron zog bei uns ein.

Seitdem haben wir deutlich mehr Action und Spaß, auch Enya akzeptiert ihn, nach anfänglichen leichten Problemen. Sie war eben 5 Jahre „verwöhntes Einzelkind“. Mittlerweile ist er knapp 4 Monate alt und 50cm hoch und da ist noch kein Ende in Sicht.

Wir sind gespannt was in den nächsten Jahren auf uns zu kommt.


 

Mora
Vanessa erzält:
Mora war überhaupt nicht geplant. 
Durch einen Zufall war ich dabei, als Bettina einen Anruf von einer Bekannten bekam. Aus persönlichen Gründen suchte sie (so schnell wie möglich) ein neues Zuhause für ihre 18-jährige Shetty Stute.
Mora ist kein unbekanntes Pony für uns. 2016 war sie einen Sommer bei den Harzshettys um das Kutsche ziehen zu lernen. Es war Liebe auf den ersten Blick für mich. Meine Worte damals waren: „Die würde ich sofort behalten, wenn ich könnte!“ …

Danach ging alles ganz schnell. Kaum hatte ich gesagt, dass ich sie nehmen würde, stellte sich auch schon die Frage wo wir Mora unterbringen sollten. Im Harzshetty Stall war leider kein Platz mehr für sie, also brauchten wir eine andere Lösung, die sich zum Glück auch schnell fand.
In unmittelbarer Nähe steht eine ältere Westernpony Stute namens Queeny, die sich über eine neue Mitbewohnerin sehr gefreut hat. Davor hat Gipsy ihr netterweise Gesellschaft geleistet. 

Nach nur wenigen Wochen zog Mora dann bei Queeny ein. Das erste Treffen verlief zum Glück friedlich und mittlerweile verstehen sich die Beiden richtig gut. 
Auch wenn ich ihre Besitzerin bin und sie eine andere Adresse als der Rest hat, gehört sie zu den Harzshettys dazu.

Mora kam sehr spontan wieder in mein Leben und genau deshalb freue ich mich auf die nächsten Jahre mit ihr.
Dieses Pony gebe ich nämlich definitiv nicht wieder her. 😉